Aktuelle Angebote von Adobe

Aktualisiert am 07.05.24
  • Creative Cloud All Apps für Studierende und Lehrkräfte: 65% Rabatt. Zum Angebot.
  • Foto-Abo (Photoshop und Lightroom) für Einzelanwender um nur 11,89 €/Monat. Zum Angebot.
  • 10 kostenlose Bilder von Adobe Stock. Zum Angebot.

Bildrauschen kann selbst bei den besten Kameras ein Ärgernis sein, besonders bei Aufnahmen unter schwierigen Lichtbedingungen. Adobe hat erkannt, dass eine effektive Rauschreduzierung ein entscheidender Faktor in der Bildbearbeitung ist. Mit der Einführung des KI-Entrauschens in Lightroom 6.3, Lightroom Classic 12.3 und Camera Raw 15.3 setzt Adobe nun auf künstliche Intelligenz, um dieses Problem anzugehen. In diesem Blog-Beitrag erfährst du alles über das neue KI-Entrauschen-Tool, wie es funktioniert, wo du es findest und wie du es anwendest, um das Beste aus deinen Fotos herauszuholen.

Wo findet man das KI-Entrauschen-Tool?

In Lightroom Classic navigiere in den Entwickeln-Modus und suche in der rechten Werkzeugleiste nach dem Bereich „Details“. Dort findest du die Option „Entrauschen…“. In der Cloud-Version von Lightroom findet man es im Bearbeiten-Modus ebenfalls im Bereich „Details“ und in Camera Raw findet sich die Option im Bereich “Detail”.

KI-Entrauschen in Lightroom Classic

KI-Entrauschen in Lightroom Classic

KI-Entrauschen in Lightroom

KI-Entrauschen in Lightroom (Cloud-Version)

KI-Entrauschen in Camera Raw

KI-Entrauschen in Camera Raw

Anwendung des KI-Entrauschen-Tools

  1. Entrauschen-Dialogfenster öffnen
    Klicke auf den „Entrauschen…“ Button. Ein Dialogfenster wird geöffnet, in dem du die Stärke der Rauschreduzierung anpassen kannst.
  2. Stärke der Rauschreduzierung einstellen
    In diesem Dialogfenster gibt es einen Schieberegler, mit dem du die Stärke der Rauschreduzierung von 1 bis 100 anpassen kannst. Experimentiere mit verschiedenen Stärken, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ein kleines Vorschaufenster zeigt dir, wie das Bild nach der Anwendung der Rauschreduzierung aussehen wird.
  3. KI-Entrauschen starten
    Wenn du mit der Stärkeeinstellung zufrieden bist, klicke auf „Verbessern“, um die KI-Entrauschen-Funktion zu starten. Je nach Größe des Bildes und Leistung deines Computers kann dieser Prozess einige Sekunden bis mehrere Minuten dauern.
  4. Ergebnis als DNG speichern
    Nachdem die KI-Entrauschen-Funktion abgeschlossen ist, wird das Ergebnis als neue DNG-Datei gespeichert. Du kannst nun weiterhin mit der bearbeiteten Datei arbeiten und zusätzliche Anpassungen vornehmen, falls erforderlich.
Hinweis
Entrauschen ist derzeit nur mit Bayer- und X-Trans-RAW-Mosaikdateien kompatibel. Entrauschen wird nicht unterstützt, wenn die Funktion zusammen mit Super Resolution angewendet wird.

Leistungsvergleich: Klassisches Entrauschen vs. KI-Entrauschen

KI-Entrauschen hat gegenüber dem klassischen Entrauschen einige klare Vorteile:

  1. Bessere Rauschreduzierung: Bei hohen ISO-Werten und starkem Bildrauschen erzielt das KI-Entrauschen deutlich bessere Ergebnisse als das klassische Entrauschen.
  2. Detailwiedergabe: Mit dem KI-Entrauschen bleiben feine Details besser erhalten, während das klassische Entrauschen häufig zu einem Verlust von Details führt.
  3. Flexibilität: Die Stärke der Rauschreduzierung kann mit dem KI-Entrauschen präziser angepasst werden, sodass du ein optimales Ergebnis erzielen kannst.
KI-Rauschreduzierung Vergleich

Links ohne Rauschreduzierung (ISO 6400, Sony Alpha 6400). Mitte manuelle Rauschreduzierung. Rechts mit KI-Rauschreduzierung (Stärke 60). Klick auf Bild öffnet es in Originalgröße in einem 100%-Ausschnitt.

Fazit

Das neue KI-Entrauschen-Tool in Lightroom und Camera Raw stellt eine bedeutende Verbesserung gegenüber der herkömmlichen Rauschreduzierung dar. Mit der künstlichen Intelligenz bietet es eine effektivere Rauschreduzierung, bessere Detailwiedergabe und mehr Kontrolle über den Bearbeitungsprozess. Obwohl es einige Einschränkungen gibt, wie z.B. die Notwendigkeit, das Ergebnis als DNG-Datei zu speichern, ist das KI-Entrauschen insgesamt ein beeindruckendes und nützliches Werkzeug für Fotografen.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass das KI-Entrauschen nicht in jedem Fall perfekte Ergebnisse liefert. Bei extrem starkem Rauschen können Darstellungsfehler und Artefakte entstehen, insbesondere bei feinen Schriften oder Mustern. Daher sollte man das KI-Entrauschen gezielt und sorgfältig einsetzen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Zusammenfassend ist das KI-Entrauschen-Tool ein großer Schritt nach vorne in der Rauschreduzierung und bietet Fotografen eine leistungsfähige Möglichkeit, ihre Bilder auch bei schwierigen Lichtverhältnissen zu optimieren. Wenn Adobe die vorhandenen Darstellungsfehler und Einschränkungen weiter verbessert, könnte das KI-Entrauschen-Tool noch leistungsfähiger und vielseitiger werden. Schon jetzt ermöglicht es jedoch beeindruckende Ergebnisse und stellt eine wertvolle Ergänzung zu den vorhandenen Bildbearbeitungsfunktionen in Lightroom und Camera Raw dar.

Auf dem Adobe-Blog ist ein interessanter Beitrag erschienen, der die verwendete Technik erklärt und mehr ins Detail geht.

Bitte bewerte diesen Artikel:
.

Pin It on Pinterest