Photoshop CC 2017 – Alle Neuerungen im Überblick » pixelsucht.net

Gestern ist Photoshop CC 2017 als Nachfolge-Version von CC 2015.5 erschienen. Hier alle Neuerungen im Überblick.


Neu: In-App-Suche

Mit „Strg/Cmd + F“ (wenn die Standard-Kürzel nicht geändert wurden), über „Bearbeiten > Suchen“ oder mit einem Klick auf die Lupe rechts oben kann die neue Suchoption aufgerufen werden. Hiermit kann nach fast* allem direkt gesucht und mit der Enter-Taste gestartet werden.

photoshop-cc-2017-neuerungen

Eine tolle neue Funktion um den Workflow zu beschleunigen. Weitere Informationen zur Suche gibt es hier.

* Wäre es nicht super, wenn man auch die Aktionen durchsuchen und starten könnte? Funktioniert nicht mit der neuen Suche von CC 2017, aber mit meinem Panel ActionBrowser CC. Läuft übrigens einwandfrei unter CC 2017.


Neu: Dialog zum Erstellen neuer Dateien

Der Dialog zum Erstellen neuer Dateien („Strg/Cmd + N“ bzw. „Datei > Neu“) wurde von Grund auf designed.

photoshop-cc-2017-neuerungen-dialog

So ist es jetzt z.B. möglich von Quer- auf Hochformat zu wechseln und in Adobe Stock nach Dateien zu suchen. Wer mit dem neuen Dialog nichts anfangen kann, kann ihn in den Voreinstellungen unter Allgemein > Gewohnte Benutzeroberfläche „Neues Dokument“ deaktivieren.

Weitere Informationen zum neuen Dialog gibt es hier.


Neu: SVG-Schriftarten

Photoshop unterstützt nun SVG-Schriftarten. Trajan Color Concept und EmojiOne sind im Lieferumfang enthalten.

photoshop-cc-2017-neuerungen-svg-schrift

Dadurch ist es z.B. möglich, dass die Schriftfarbe einer einzelnen Glyphe aus verschiedenen Farben oder Verläufe besteht Wer auf Emojis steht, wird mit der Schriftart EmojiOne glücklich.

Weitere Information zu SVG-Fonts gibt es hier.


Neu: Arbeiten mit Adobe Experience Design CC (Vorschau)

Photoshop CC-Elemente können jetzt kopiert (Drag & Drop) und direkt in Adobe Experience Design CC (Vorschau) eingefügt werden.

Weitere Infos hier.


Erweitert und verbessert: Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“

„Auswählen und maskieren“ bietet jetzt die folgenden Verbesserungen:

  • Das Polygon-Lasso-Werkzeug steht jetzt im Arbeitsbereich zur Verfügung.
  • Hochwertigere Vorschau. Optional kann zur Vorschau in geringerer Auflösung gewechselt werden.
  • Einige Benutzererfahrungen wurden für die genauere Ausrichtung an den alten, vertrauten Arbeitsablauf „Kante verbessern“ erstellt

Weitere Informationen zu gibt es hier.


Erweitert und verbessert: Gesichtsbezogenes Verflüssigen

Augen können nun getrennt bearbeitet werden.

asymmetry

Weitere Informationen zum Gesichtsbezogenen Verflüssigen gibt es hier.


Erweitert und verbessert: Creative Cloud Libraries

  • Archivieren und Bibliothekselemente wieder herstellen. Weitere Informationen: Elemente archivieren und löschen.
  • Visuelle Suche, um Stock-Elemente ähnlich wie Bibliothekselemente zu finden. Weitere Informationen: Bilder in Stock finden, die Bibliothekselementen ähneln.
  • Unterstützung für das Ziehen und Ablegen von Adobe Stock-Suchergebnissen in Bibliotheken
  • Bei der Freigabe von Bibliotheken und von Bibliothekselementen kann jetzt festgelegt werden, dass andere Benutzer sie nachverfolgen. Jedes Mal, wenn die Bibliothek oder das Bibliothekselement aktualisiert wird, erhalten die Abonnenten die Aktualisierungen automatisch in allen Creative Cloud-Anwendungen. Weitere Informationen: Freigeben von Dateien, Bibliotheken und anderen Elementen.

Erweitert und verbessert: Eigenschaftenbedienfeld

  • Das Eigenschaftenbedienfeld ist nun Teil des Arbeitsbereichs „Grundelemente“.
  • Für Textebenen werden nun zusätzliche Eigenschaften im Eigenschaftenbedienfeld angezeigt. Einige Texteinstellungen können direkt im Eigenschaftenbedienfeld geändert werden.
  • Das Eigenschaftenbedienfeld zeigt jetzt die Dokumenteigenschaften an, wenn keine Ebenen oder andere Elemente ausgewählt sind.
  • Das Eigenschaftenbedienfeld zeigt jetzt die Bitmap-/Pixel-Ebeneneigenschaften an.

Erweitert und verbessert: Camera Raw

Neue Version Camera-Raw 9.6. Weitere Informationen hier.


Weitere Verbesserungen

  • Verbesserungen in Bezug auf das Finden einer passenden Schriftart – es werden mehr Ergebnisse aus lokal installierten Schriftarten eingeschlossen.
  • Einfach außerhalb eines Textfelds klicken, um Text festzulegen.
  • Möglichkeit, PSD-Dateien im Creative Cloud-Dateiverzeichnis direkt über den Startbildschirm zu öffnen.
  • Die Funktion zur Ebenenanzahl stellt Ebenen und Gruppeninhalte im Dokument nun genauer dar.
  • Verbessertes Auswahlrechteck, das nur ausgewählte Elemente auf der aktiven Zeichenfläche auswählt
  • Voreinstellung, um eine Lichterfarbe (Markierung) in der Benutzeroberfläche auszuwählen: Blau oder Grau. Wähle „ Voreinstellungen“ > „Benutzeroberfläche“ und wählen unter „Erscheinungsbild“ eine Lichterfarbe aus.
  • Der Schwellenwert für den minimalen Radius in der Benutzeroberfläche findet nicht Anwendung, wenn der Smartradius ausgewählt ist.
  • Die Option „Matter machen“ ist für 16-Bit-Bilder jetzt bis zu 10 Mal schneller.
  • Verbesserter Kontrast in den drei hellsten Farbpaletten unter „Voreinstellungen“ > „Benutzeroberfläche“.
  • Neues Kontrollkästchen „Vorschau“ im Dialogfeld „Verflüssigen“
  • Möglichkeit, Bildschirm-Widgets im gesichtsbezogenen Verflüssigen auszublenden
  • Auf Computern mit AMD-Grafikprozessoren unter Mac OS X 10.11 und höher kann das Grafikbeschleunigungs-Framework Metal von Apple zur Verwendung mit dem Ölfarbenfilter genutzt werden. Weitere Informationen unter Ölfarbenfilter.
  • GPano-Metadaten werden beim Exportieren über „Exportieren als“ beibehalten.

Weitere Änderungen

  • Design-Bereich (Vorschau) ist in dieser Version von Photoshop nicht mehr verfügbar.
  • In früheren Versionen von Photoshop galt der Tastaturbefehl „Befehlstaste/Strg + F“ für die erneute Anwendung des zuletzt verwendeten Filters. Ab dieser Version wird dadurch die Photoshop-Suche aktiviert. Bei Bedarf können über „Bearbeiten“ > „Tastaturbefehle“ Tastaturbefehle zugewiesen werden.
  • Mac OS X 10.9 (Mavericks) wird in dieser Version von Photoshop CC nicht mehr unterstützt.

Was hält hier von Photoshop CC 2017?


Aktuelle Angebote von Adobe

65 % Rabatt!

Schüler, Studenten und Lehrkräfte sparen mindestens 65% beim Creative Cloud Komplett-Abo.

Zum Angebot

1 Monat Adobe Stock geschenkt!

Wenn Adobe Stock für ein Jahr abonniert wird, ist der erste Monat gratis. Das sind 10 Bilder zum Nulltarif! Das Abo ist bis zum Ende des ersten Monats jederzeit kündbar.
Zum Angebot

Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten!

Ein Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten hilft dir bei der Entscheidung.
Zum Preisvergleich
Bitte bewerte diesen Artikel:
.

Pin It on Pinterest

Zehntausende Nutzer verwenden mittlerweile

meine Erweiterungen für Photoshop.

 

 

  • • Sparen sehr viel Zeit
  • • Komplett neue Möglichkeiten
  • • Regelmäßige Updates