Freunde der gepflegten Pixel!

Heute möchte ich meine Ansichten zu einem heiß diskutierten Thema aufzeigen. Wie sinnvoll ist eine Signatur in Fotos wenn man sie im Internet veröffentlicht?

Im Voraus noch einige Worte: Ich gehe von Signaturen aus und nicht Wasserzeichen, die fast das ganze Foto überlagern.

Was aber spricht für den Einsatz von Signaturen und was dagegen?

 PRO 

Der Werbeeffekt

Unumstritten bei einer gut gemachten Signatur ist der Werbeeffekt. Möchtest du bekannter werden oder deine Fotos verkaufen, spricht nichts gegen eine Signatur.

Trotzdem solltest du darauf achten, wann du eine Signatur zu einem Foto hinzufügst. Aus meiner Sicht ist es beim Upload in eine Foto-Community (z.B. 500px) oder auf deine eigene Homepage nicht angebracht. Das Foto erscheint groß unter (oder über) deinem Namen und eine Kontaktaufnahme von einem Käufer, kann über dein Profil oder als Kommentar geschehen.

Aktuelle Angebote von Adobe

65 % Rabatt!

Schüler, Studenten und Lehrkräfte sparen mindestens 65% beim Creative Cloud Komplett-Abo.

Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten!

Ein Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten hilft dir bei der Entscheidung.

Creative Cloud für Agenturen und Unternehmen – ab 29,99 € pro Monat

Branchenführende Kreativapplikationen und Dienste plus Business-Features.

Die Gefahr eines Diebstahls ist natürlich gegeben, aber aus meiner Sicht ist dieser bei einem Upload in ein Soziales Netzwerk – vor allem bei Facebook – höher. Warum? Besucher von Foto-Communities oder deiner Homepage wissen meist, dass du (Hobby-) Fotograf bist und kennen ihre Pflichten und Rechte. Bei Facebook werden Fotos häufig geteilt und können sogar heruntergeladen werden. Oft verwischt die Spur zum Fotografen selbst.

Abschreckung vor Diebstahl

Eine Signatur schützt zwar nicht vor Diebstahl, kann aber zumindest abschrecken oder die Kontaktaufnahme (z.B. über googeln) eines ehrlichen Käufers ermöglichen.

 CONTRA 

Das Foto wird beeinflusst

Eine Signatur sollte das Foto nicht verschandeln. Oft wird einfach ein Schriftzug verwendet. Dagegen spricht nichts, allerdings sollte der Schriftzug mit bedacht gewählt werden. Manche Schriftarten wirken einfach recht billig und funktionieren nicht bzw. können selbst das schönste Foto in ein schlechtes Licht rücken.

Je nach Motiv funktionieren unterschiedliche Schriftarten auch anders. Damit meine ich nicht, dass du bei jedem deiner Fotos einen anderen Schriftzug verwenden solltest. Fast jeder Fotograf hat vorherrschende Motive (z.B. Portraits, Landschaften usw.) oder einen eigenen Stil. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Schriftzug mit den Motiven harmoniert.

Sehr oft wird auch ein Logo verwendet. Das Logo kann natürlich auch ein Schriftzug sein, ich meine allerdings Logos mit grafischen Elementen. Vorausgesetzt das Logo macht was her, sollte auch auf die Farbe geachtet werden. So kann z.B. das Logo in komplett weiß oder schwarz (je nach Foto) verwendet werden. Mehrere Farben, vor allem wenn sie im Foto selbst nicht vorkommen, irritieren und ziehen den Blick auf die Signatur und nicht auf das Foto selbst. Möchtest du trotzdem eine Farbe verwenden, kannst du diese an die Farbgebung im Foto anpassen. Ist z.B. die dominierende Farbe eines Fotos ein bestimmter Blauton, dann empfiehlt es sich, auch diesen Blauton als Farbe im Logo zu verwenden.

Eine Signatur kann einfach entfernt werden

Mit ein paar Klicks kann eine Signatur meistens mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop) entfernt werden. Entweder wird der entsprechende Bereich überstempelt oder, falls die Signatur sich am Rand befindet, einfach weggeschnitten.

Das Copyright ist auch in den Metadaten vorhanden

Fotografen speichern meistens schon bei der Aufnahme ihrer Fotos das entsprechende Copyright und weitere Kontaktinformationen ab. Sollte es hier noch nicht geschehen sein, ist es empfehlenswert dies in der Postproduktion nachzuholen. Vor allem Grafiker oder Mediengestalter schauen sich diese Metadaten an und können dann entsprechend einen Quellenverweis anführen oder den Fotografen kontaktieren.

Das sind, zumindest aus meiner Sicht, die Eigenschaften, welche beachtet werden sollten. Für mich gibt es also kein klares „Ja“ oder „Nein“. Es ist auch wichtig, zu beachten, wo man sein Foto veröffentlicht.

Und jetzt bist du dran! Wie stehst du zu Signaturen? Sicher habe ich auch noch Eigenschaften vergessen, gerne kannst du sie im Kommentar ergänzen.
Bitte bewerte diesen Artikel:
.

Das könnte dich auch interessieren

Pin It on Pinterest

Zehntausende Nutzer verwenden mittlerweile

meine Erweiterungen für Photoshop.

 

 

  • • Sparen sehr viel Zeit
  • • Komplett neue Möglichkeiten
  • • Regelmäßige Updates

Schon meine

Photoshop-Panels probiert?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen