Photoshop-Aktionen erstellen, ausführen und bearbeiten | pixelsucht.net

Photoshop-Aktionen sind äußerst hilfreich, wenn man in seinem Arbeitslauf wiederkehrende Arbeitsschritte automatisieren will.

Mit Hilfe einer sogenannten Aktion werden bestimmte Arbeits-Schritte aufgezeichnet und können nachher mit einem einfachen Klick abgespielt werden.


Das kann in einer Photoshop-Aktion aufgezeichnet werden

  • Die meisten (aber nicht alle) Befehle können in Aktionen aufgezeichnet werden.
  • Aufzeichnen lassen sich Vorgänge, die mit den Werkzeugen „Auswahlrechteck“, „Verschieben“, „Polygon“, „Lasso“, „Zauberstab“, „Freistellen“, „Slice“, „Magischer Radiergummi“, „Verlauf“, „Füllen“, „Text“, „Form“, „Anmerkung“, „Pipette“ und „Farbaufnehmer“ oder mit den Bedienfeldern „Protokoll“, „Farbfelder“, „Farbe“, „Pfade“, „Kanäle“, „Ebenen“, „Stile“ und „Aktionen“ durchgeführt werden.
  • Die Ergebnisse hängen von den Dateien und den Programmeinstellungen ab (z. B. aktive Ebene und Vordergrundfarbe). So wirkt sich der Gaußsche Weichzeichner mit einer Breite von 3 Pixeln in einer 72-ppi-Datei anders aus als in einer 144-ppi-Datei. Ferner hat der Farbbalance-Regler keinen Einfluss auf Graustufendateien.
  • Wenn Aktionen aufgezeichnet werden, bei denen Einstellungen in Dialog- und Bedienfeldern festzulegen sind, spiegelt die jeweilige Aktion die Einstellungen wider, die zum Zeitpunkt der Aufzeichnung galten. Wenn während der Aufzeichnung einer Aktion eine Einstellung in einem Dialog- oder Bedienfeld geändert wird, wird der veränderte Wert aufgezeichnet.

TIPPS

 

  • Wenn du eine Aktion aufzeichnest, die auf Dateien unterschiedlicher Größe angewendet werden soll, lege als Linealeinheit Prozent fest. Auf diese Weise wird die Aktion immer an derselben relativen Position im Bild ausgeführt.
  • Wenn du den Befehl „Ausführen“ im Menü des Aktionenbedienfelds aufzeichnest, kannst du Aktionen durch Aktionen ausführen lassen.

Aufzeichnen einer Aktion

  1. Eine Datei öffnen
  2. Falls das Aktionenbedienfeld noch nicht geöffnet ist über „Fenster“ > „Aktionen“ öffnen.
    photoshop-aktionen-erstellen-1
  3. Klick auf das Symbol für „Neue Aktion erstellen“.
    photoshop-aktionen-erstellen-2
  4. Der Aktion einen Namen geben und weitere Optionen festlegen. „Satz“ bezeichnet eine Sammlung von mehreren Aktionen. Wird eine „Funktionstaste“ festgelegt, kann die Aktion mit dieser Taste abgespielt werden. Es kann jede beliebige Kombination aus Funktionstaste, Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) und Umschalttaste gewählt werden (z. B. Strg + Umschalttaste + F3). Ausnahmen: Unter Windows kann weder die Taste F1 noch die Kombination aus F4 bzw. F6 mit der Strg-Taste verwendet werden. „Farbe“ weißt der Aktion eine Farbe zu (dient nur zur Übersicht und ist nur im Schaltflächenmodus sichtbar, mehr zum Schaltflächenmodus weiter unten).
    photoshop-aktionen-erstellen-3
  5. Klick auf Aufzeichnen
    photoshop-aktionen-erstellen-4
  6. Führe die Vorgänge und Befehle aus, die aufgezeichnet werden sollen.
  7. Wenn du die Aufzeichnung beenden möchtest, klicke entweder auf die Schaltfläche „Ausführen/Aufzeichnung beenden“, wähle im Menü des Aktionenbedienfelds die Option „Aufzeichnung beenden“ oder drücke die Esc-Taste.
    photoshop-aktionen-erstellen-5

TIPPS

 

  • Beim Aufzeichnen des Befehls Speichern unter“ darf der Dateiname nicht geändert werden. Wenn du einen neuen Dateinamen eingibst, wird dieser neue Dateiname aufgezeichnet und bei jeder Ausführung der Aktion verwendet. Wenn du vor dem Speichern zu einem anderen Ordner wechselst, kannst du einen anderen Speicherort angeben, ohne einen Dateinamen festlegen zu müssen.
  • Nicht alle Aufgaben in Aktionen lassen sich direkt aufzeichnen; Du kannst nicht aufzeichnungsfähige Aufgaben jedoch mit Befehlen im Menü des Aktionenbedienfelds einfügen.
    photoshop-aktionen-erstellen-6
  • Weitere Schritte können auch nachträglich eingefügt werden. Wähle hierfür einen Schritt in einer Aktion aus und klicke auf „Aufzeichnung beginnen“.
    photoshop-aktionen-erstellen-7


Aktionen ausführen

  1. Wähle die gewünschte Aktion aus.
  2. Führe mit einem Klick auf das „Aktion ausführen“-Symbol die Aktion aus
    photoshop-aktionen-erstellen-8

Einfügen einer Unterbrechung

Durch Einfügen von Unterbrechungen kannst du auch Aufgaben in Aktionen aufnehmen, die nicht aufgezeichnet werden können (z. B. die Verwendung eines Malwerkzeugs). Klicke nach dem Durchführen der Aufgabe auf das „Aktion ausführen“-Symbol.

Du kannst auch eine kurze Meldung anzeigen, wenn die Aktion angehalten wird, die als Erinnerung daran dient, was vor dem Fortsetzen der Aktion ausgeführt werden muss. Für den Fall, dass keine andere Aufgabe erledigt werden muss, kannst du auch eine Schaltfläche zum Fortfahren in das Meldungsfeld einfügen.

Wähle, wo die Unterbrechung eingefügt werden soll, indem du einen der folgenden Schritte ausführst:

  • Soll die Unterbrechung am Ende einer Aktion eingefügt werden, wähle den Namen der Aktion aus.
  • Soll nach einem Befehl eine Unterbrechung eingefügt werden, wähle diesen Befehl aus.
  • Wähle im Menü des Aktionenbedienfelds „Unterbrechung einfügen“.
    photoshop-aktionen-erstellen-9
  • Gib den gewünschten Meldungstext ein.
  • Wenn die Aktion ohne Unterbrechung fortgesetzt werden soll, aktiviere „Fortfahren zulassen“.
  • Klicke auf „OK“.

TIPP

 

  • Eine Unterbrechung kann während oder nach der Aufzeichnung einer Aktion eingefügt werden.

Ändern von Einstellungen beim Ausführen einer Aktion

Standardmäßig werden Aktionen mit den Werten ausgeführt, die bei der ursprünglichen Aufzeichnung angegeben wurden. Wenn du die Einstellungen für einen Befehl innerhalb einer Aktion ändern möchtest, kannst du ein „modales Steuerelement“ einfügen. Ein modales Steuerelement unterbricht eine Aktion, damit du Werte in einem Dialogfeld eingeben oder ein modales Werkzeug verwenden kannst.

Modale Steuerelemente werden im Aktionenbedienfeld durch ein Dialogfeldsymbol () links neben dem jeweiligen Befehl, der Aktion oder dem Set gekennzeichnet. Ein rotes Dialogfeldsymbol () weist auf eine Aktion oder ein Set hin, in der bzw. dem einige, jedoch nicht alle Befehle modal sind.

Führe einen der folgenden Schritte durch:

  • Wenn du ein modales Steuerelement für einen Befehl in einer Aktion aktivieren möchtest, klicke auf das Kästchen links neben dem Befehlsnamen. Klicke erneut, um das modale Steuerelement zu deaktivieren.

    photoshop-aktionen-erstellen-11

    Soll z.B. in dieser Aktion während dem Abspielen der Aktion das Dialogfeld für „Kontur“ erscheinen, muss auf das rot eingerahmte Kästchen geklickt werden.

  • Wenn du die modalen Steuerelemente für alle Befehle in einer Aktion aktivieren bzw. deaktivieren möchtest, klicke auf das Kästchen links neben dem Aktionsnamen.
    photoshop-aktionen-erstellen-12
  • Wenn du die modalen Steuerelemente für alle Aktionen in einem Set aktivieren bzw. deaktivieren möchten, klicke auf das Kästchen links neben dem Namen des Sets.
    photoshop-aktionen-erstellen-10

Ausschließen von Befehlen aus einer Aktion

Wenn du bestimmte Befehle in einer aufgezeichneten Aktion nicht ausführen möchtest, kannst du diese ausschließen.

  • Blende ggf. die Auflistung der Befehle in der Aktion ein, indem du im Aktionenbedienfeld auf das Dreieck links neben dem Aktionsnamen klickst.
    photoshop-aktionen-erstellen-13
  • Führe einen der folgenden Schritte durch:
    • Möchtest du einen einzelnen Befehl ausschließen,entferne das Häkchen links neben dem Befehlsnamen, indem du darauf klickst. Klicke erneut, um den Befehl einzuschließen.
      photoshop-aktionen-erstellen-14
    • Sollen alle Befehle oder Aktionen in einem Aktionsset ausgeschlossen bzw. aufgenommen werden, klicke auf das Häkchen links neben dem Namen der Aktion oder des Sets.
      photoshop-aktionen-erstellen-15
    • Wenn du alle Befehle mit Ausnahme des ausgewählten Befehls ausschließen bzw. aufnehmen möchten, klicke bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf das Häkchen.

     

TIPP

 

  • Um anzugeben, dass einige der Befehle in der Aktion ausgeschlossen sind, wird das Häkchen der übergeordneten Aktion rot angezeigt.

Einfügen eines Menübefehls, der nicht aufgezeichnet werden kann

Malwerkzeuge, Nachbelichter und Abwedler, Werkzeugoptionen und Ansichts- sowie Fensterbefehle können nicht aufgezeichnet werden. Viele Befehle, die nicht aufgezeichnet werden können, lassen sich jedoch mit dem Befehl „Menübefehl einfügen“ in Aktionen einfügen.

Ein Befehl kann während oder nach der Aufzeichnung einer Aktion eingefügt werden. Ein so eingefügter Befehl wird erst ausgeführt, wenn die Aktion ausgeführt wird. Die Datei bleibt also beim bloßen Einfügen des Befehls unverändert. In der Aktion werden keine Werte für den Befehl aufgezeichnet. Wenn mit dem Befehl ein Dialogfeld geöffnet wird, wird dieses Dialogfeld während des Ausführens angezeigt und die Aktion wird so lange unterbrochen, bis du auf „OK“ oder „Abbrechen“ klickst.

  1. Bestimme, wo der Menübefehl eingefügt werden soll:
    • Soll der Menübefehl am Ende einer Aktion eingefügt werden, wähle den Namen der Aktion aus.
    • Soll der Menübefehl am Ende eines Befehls eingefügt werden, wähle den Befehl aus.
  2. Wähle im Menü des Aktionenbedienfelds die Option „Menübefehl einfügen“.
    photoshop-aktionen-erstellen-6
  3. Wähle im Dialogfeld „Menübefehl einfügen“ einen Befehl aus dem Menü aus.
  4. Klicke auf „OK“.

Bearbeiten und erneutes Aufzeichnen von Aktionen

Du kannst die Einstellungen jedes beliebigen Befehls innerhalb einer Aktion optimieren, einer vorhandenen Aktion Befehle hinzufügen oder eine Aktion vollständig überarbeiten und einige oder alle Einstellungen ändern.

 

Überschreiben eines einzelnen Befehls

  • Doppelklicke im Aktionenbedienfeld auf den Befehl.
  • Gib einen neuen Werte ein und klicke auf „OK“.

Hinzufügen von Befehlen zu einer Aktion

  • Führe einen der folgenden Schritte durch:
    • Wenn der Befehl am Ende der Aktion eingefügt werden soll, wähle den Namen der Aktion aus.
    • Wenn der Befehl nach einem anderen Befehl eingefügt werden soll, wähle diesen Befehl aus.
  • Klicke auf die Schaltfläche „Aufzeichnung beginnen“.
  • Zeichne die zusätzlichen Befehle auf.
  • Wenn du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche „Ausführen/Aufzeichnung beenden“.

Neuanordnen der Befehle in einer Aktion

  • Ziehe einen Befehl im Aktionenbedienfeld an die gewünschte Position in derselben oder einer anderen Aktion. Lasse die Maustaste los, sobald die hervorgehobene Linie an der gewünschten Stelle angezeigt wird.

Erneutes Aufzeichnen einer Aktion

  • Wähle die Aktion aus und klicke im Menü des Aktionenbedienfelds auf „Erneut aufzeichnen“.
  • Wenn ein modales Werkzeug erscheint, erstelle mit dem Werkzeug ein anderes Ergebnis und drücke die Eingabetaste. Du kannst auch dieselben Einstellungen beibehalten, indem du nur die Eingabetaste drückst.
  • Wenn ein Dialogfeld angezeigt wird, ändere die Einstellungen und zeichne durch Klicken auf „OK“ auf. Wenn du auf „Abbrechen“ klickst, behältst du die Werte bei.

photoshop-aktionen-erstellen-17

Der Schaltflächenmodus bietet eine übersichtlichere Darstellung. Hier werden nur die Namen der Aktionen und eine zugewiesene Farbe angezeigt.

Aktiviere/Deaktiviere ihn über das Bedienfeldmenü.

photoshop-aktionen-erstellen-16


Erweiterung ActionBrowser CC für schnelleres Finden und Ausführen von Aktionen

Meine Erweiterung „ActionBrowser CC“ ermöglicht schnelleres Finden und Ausführen von Aktionen. Vor allem ein extremer Workflow-Beschleuniger wenn man viele Aktionen verwendet.

Über ein Eingabefeld kann nach Aktionen gesucht werden. Mit einer einfachen Navigation (Pfeiltasten) durch die Ergebnisse und Betätigen der Enter-Taste wird die Aktion ausgeführt.

suchen

Zusätzlich ist es möglich die Aktionen alphabetisch zu sortieren.

sortieren

Häufig verwendete Aktionen können als Favoriten angelegt werden.

favoriten

Klicke auf den folgenden Button um mehr zu erfahren:


 


Aktuelle Angebote von Adobe

65 % Rabatt!

Schüler, Studenten und Lehrkräfte sparen mindestens 65% beim Creative Cloud Komplett-Abo.

Zum Angebot

Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten!

Ein Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten hilft dir bei der Entscheidung.
Zum Preisvergleich

Creative Cloud für Teams – ab 29,99 € pro Monat

Branchenführende Kreativapplikationen und Dienste plus Business-Features.
Zum Angebot
Bitte bewerte diesen Artikel:
.

Das ist für dich auch interessant

Pin It on Pinterest

Zehntausende Nutzer verwenden mittlerweile

meine Erweiterungen für Photoshop.

 

 

  • • Sparen sehr viel Zeit
  • • Komplett neue Möglichkeiten
  • • Regelmäßige Updates