Fotos für den Druck (Teil 3): TIF oder JPG? | pixelsucht.net

Diese Frage ist ziemlich kurz und schmerzlos zu beantworten.

Fast immer ist ein digitales Bild im JPG-Format (in höchster Qualität) ausreichend!

Warum sprechen aber trotzdem viele Grafiker und Druckereien von TIF?
Ehrlich gesagt – ich weiß es nicht. Sollte ein Foto in mehreren Schritten (mit mehrmaligem Öffnen und Abspeichern) bearbeitet werden, ist es auf alle Fälle sinnvoll TIF zu verwenden. Vielleicht wird es damit verwechselt.

Durch das verlustfreie TIF-Format entstehen durch mehrmaliges Abspeichern keine Artefakte und keine Details gehen verloren.

Kurz gesagt:
TIF zur Bearbeitung: Sehr ratsam
JPG für den Druck: Absolut ausreichend

Nur in Ausnahmefällen würde ich ein TIF der Druckerei liefern. Wenn z.B. die Fotos recht groß für eine Ausstellung gedruckt werden sollten. Wahrscheinlich würde aber auch hier nur ein absoluter Fachmann den Unterschied erkennen. Selbst auf dem Bildschirm ist ein Unterschied sehr schwer auszumachen.

Weiters ist es wichtig zu wissen, dass beim marktführenden Layoutprogramm Adobe InDesign (wird fast überall für den Satz von Zeitungen genutzt) beim Export in das druckfertige PDF, alle Fotos ins JPG-Format konvertiert werden. Zwar hat der Grafiker auch die Möglichkeit ohne Konvertierung bzw. Komprimierung zu exportieren, dies wird aber kaum gemacht. Der Vorteil einer kleineren Datenmenge und trotzdem hoher Qualität überwiegt.

8 Bit oder 16 Bit Farbtiefe?
8 Bit sind vollkommen ausreichend. Ich selbst kenne keine Druckerei, der es überhaupt möglich wäre 16 Bit zu drucken.
Auch hier gilt: Für die Bearbeitung sind 16 Bit ratsam, für den Druck sind 8 Bit vollkommen ausreichend.

Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag was gebracht. Habt ihr zusätzliche Tipps? Fragen sind natürlich willkommen.

Mehr Photoshop gibt's im Online-Kurs!
Dieser Artikel ist Teil des Photoshop-Online-Kurses für Fotografen. Momentan arbeite ich auf Hochtouren am Kurs. Neben den gesamten Photoshop-Grundlagen gibt es im Kurs  Anleitungen und Tipps speziell für Fotografen. Wenn du benachrichtigt werden willst sobald der Kurs startet: HIER ENTLANG!

Bitte bewerte diesen Artikel:
.


Aktuelle Angebote von Adobe

65 % Rabatt!

Schüler, Studenten und Lehrkräfte sparen mindestens 65% beim Creative Cloud Komplett-Abo.

Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten!

Ein Preisvergleich zwischen allen Adobe-Produkten hilft dir bei der Entscheidung.

Creative Cloud für Teams – ab 29,99 € pro Monat

Branchenführende Kreativapplikationen und Dienste plus Business-Features.

Das ist für dich auch interessant

Pin It on Pinterest

Zehntausende Nutzer verwenden mittlerweile

meine Erweiterungen für Photoshop.

 

 

  • • Sparen sehr viel Zeit
  • • Komplett neue Möglichkeiten
  • • Regelmäßige Updates